BERLINintim-App vor dem Aus

Posted: 18th November 2012 by admin in BI-Inside, mobil
Tags:

Sie wäre so toll geworden, die BERLINintim-App, aber leider steht sie jetzt vor dem Aus. Das Problem sind die neuen verschärften Richtlininen von Apple. Kurz nach dem Tod von Steve Jobs gab es auf der fernen Apfelplantage in Kalifornien einen kleinen Lichtblick. Man war offener für Erotik. Doch was auch immer da passiert ist, die Richtlininen für Entwickler wurden nochmals verschärft.

Der Satz:

Wenn Sie was mit Erotik machen wollen, dann schreiben sie ein Buch,

sagt ja so ziemlich alles aus. Nachdem die Venus-App nicht durch den Store kam und die erste BI-App ein klares NO bekam, haben wir jetzt die App-Programmiererei eingestellt. Zwei verschiedenen Apps waren in Planung. Die eien sogar mit eigenem QR-Code-Leser und Ero-Radar.

Jetzt werden wir uns weiter an die Entwicklung der Community und der BERLINintim-Seite machen. Denn Erotik-Apps haben einfach keinen Sinn.

 

  1. TomSCH sagt:

    Hey.

    Bin durch Twitter auf den Post hier aufmerksam geworden. Leider habe ich keine Zeit mir die App genauer anuschauen, aber grundsätzlich könnte man doch, zumindest unter Android, auf Eigenvermarktung setzen. Hier lassen sich Apps ja auch relativ unkompliziert über eine Website laden. Und mit Android 4.2 kommt ein eingebauter Malewarescanner der langfristig auch das Vertrauen der Benutzer in solche Apps steigern wird.

    Ich fände es schade, wenn Erotikapps eingesellt werden, nur weil die Amis so zugeknöpft sind.

  2. admin sagt:

    Ja, das stimmt. Das ist sehr schade. Wir planen jetzt aber eine verbesserte mobile Version. Mal sehen, was das bringt